§ 52a: Lehre und Forschung in Gefahr?

von Thomas Severiens
Dies Academicus der Universität Osnabrück, 23. Mai 2012
Vortrag in einer Session aus vier Vorträgen zum Thema "Open Access: Konsequenzen des Urheberrechts für den akademischen Alltag - Überblick und Praxis": Mathematiker haben durch einen Boykottaufruf gegen einen sehr großen Wissenschaftsverlag die "The Cost of Knowledge"-Initiative gegründet. Das Problem dahinter ist, dass Wissenschaftler öffentlich finanziert Artikel schreiben und begutachten, aber das Lesen der Artikel wiederum den Verlagen teuer bezahlen sollen. Die wissenschaftseigene Antwort auf dieses Problem ist "Open Access", also das Publizieren in frei und kostenlos lesbaren, begutachteten Online-Journalen. Die Veranstaltung stellt sowohl die diversen Aktivitäten der Universitätsbibliothek zur Unterstützung von Osnabrücker Wissenschaftlern bei Open Access-Publikationen vor als auch deren internationale Vernetzung durch Projekte wie OA-Netzwerk und Driver. Dabei werden auch die Probleme beleuchtet, die das derzeitige Urheberrecht im akademischen Alltag beim Publizieren und in der Lehre bedeutet - nicht zuletzt für die Studierenden.